IM SYSTEM ODER AM SYSTEM VERÄNDERN

ANSÄTZE ZUM METHODISCHEN VORGEHEN


Um in Zeiten des Wandels am Ball zu bleiben und vorne im Markt mitzuspielen bedarf es dem Mut zum Neuen. Um solche Veränderungen im Unternehmen anzugehen wird der richtige Ansatz benötigt. Hierbei steht der Ansatz IM System Dinge evolutionär zu ändern dem AM System Ansatz der disruptiven Veränderung gegenüber.

Um innerhalb eines Systems effizient an Lösungen zu arbeiten braucht es motivierte viele Personen aus dem Unternehmen, die den notwendigen Veränderungswillen haben und dabei die Fähigkeit besitzen über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Das notwendige Veränderungstempo aus dem Markt darf dafür nicht zu hoch sein. Nur wenn diese Faktoren gegeben sind besteht die Möglichkeit IM System evolutionäre Veränderungen durchführen. IM System fehlt es jedoch meist an Perspektive, getreu dem Motto „Das haben wir schon immer so gemacht“.

Der Blick für neue Entwicklungen wird oft verwässert, da Veränderungen bei den Handelnden und Betroffenen oft Ängste auslösen. Aus Angst vor der Unsicherheit der Zukunft wird zu lange an Gewohntem festgehalten. Um solche eingefahrenen Muster zu durchbrechen braucht es in der Regel den Impuls von außen. Wer wirklich disruptive Veränderungen bewirken möchte muss AM System arbeiten lassen. Hier liegt das Bild des erstarrten Kaninchens angesichts der Schlange.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.