ANALOGE NOTIZEN HAT FERTIG! (22/30)

In unserer heutigen Zeit ist es für Projekte immer wichtiger, flexibel von verschiedenen Personen bearbeitet zu werden, um so schneller beendet zu werden. Doch ist es nicht nur die Geschwindigkeit, die sich erhöht hat, mit ihr einhergeht ein steigender Grad an Komplexität und Digitalisierung. Ein immer wieder zu beobachtender Anachronismus sind dann Meetings, in denen jeder fleißig Notizen in sein analoges Blöckchen macht. Die oftmalige Begründung „Ich kann mir die Sachen einfach besser merken, wenn ich sie geschrieben habe“. Dabei bleibt die Frage unbeantwortet, warum muss dieses Schreiben analog sein? Deswegen müssen wir Systeme schaffen, die uns helfen, Informationen schneller in digital verteilbarer Form verfügbar zu haben. So stehen die Informationen allen im Projekt zeitnah zur Verfügung und helfen die Komplexität zu reduzieren.

Hier hat sich Mindmapping als ein wirklich wertvolles Instrument herausgebildet. Selbst in den chaotischsten Meetings lassen sich Beiträge durch einfaches Verschieben den richtigen Agendapunkten zuordnen. Danach wird die Mindmap in MSWord exportiert, ein wenig Formatierung mit der Pinselunktion und fertig ist ein Ergebnisprotokoll nach nicht einmal 30 Minuten nach dem Ende des Meetings. Da hat der Blöckchenschreiber seine Notizen noch nicht einmal geordnet und digitalisiert, wenn dies überhaupt passiert.

Mit Tools wie Mindmanager oder Mindnode lässt sich eine Mindmap digital erstellen. Selbst in Pandemiezeiten kann man die Mindmap als Agenda nutzen und im Meeting die Informationen für alle sichtbar darin zusammenfassen. Alternativ läuft das Meeting auf dem Bildschirm und die Mindmap auf dem Laptop Bildschirm. 

Wir merken alle, dass sich in Projekten das Tempo erhöht und sich beispielsweise über Agilität die Prozesse ändern, nur unsere eigenen Arbeitsprozesse sehen wir als heilige Kuh an, die nicht angetastet werden darf. Jetzt ist die Zeit für Steaks.

Für mehr Blogs. Klicken Sie hier: https://www.soulbrands.de/startseite/blog/

Für mehr Tricks. Klicken Sie hier: https://www.soulbrands.de/das_soulbrands_portfolio/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.