Geschäftsmodell Customer Loyalty

Customer Loyalty verbildlicht

Spricht man von Marken, wird auch oft von Beziehungen gesprochen. Wie im echten Leben muss etwas getan werden, damit Beziehungen erhalten bleiben. Im Wirtschaftsleben ist dies ebenfalls eine wichtige Hürde. Wie kann man nach dem Kauf mit dem Kunden so in Kontakt bleiben, dass dieser dem Hersteller oder Händler gewogen bleibt

Durch die Digitalisierung ist das Thema der Customer Loyalty noch viel wichtiger geworden. Grund dafür ist, dass das Internet es Kunden sehr leicht macht, Marken und Händler zu wechseln. Zusätzlich fehlen regionale Monopole, indem ausgenutzt werden kann, dass man weit und breit der einzige Händler ist. Auch die Vergleichbarkeit von Alternativprodukten und Preisen schwächt die Stellung des Herstellers oder Händlers. So gibt es immer weniger Kunden, die eine jahrelange Beziehung mit ein und derselben Marke fortführen.

Da es grundsätzlich einfacher ist bestehende Kunden zu einem weiteren Geschäft zu gewinnen oder diese als Markenbotschafter zu nutzen, ist es ein vielversprechendes Geschäftsmodell, sich auf die Bestandskunden zu fokussieren und diese mit einem mehr oder weniger intensiven Kontakt an sich zu binden. Ein Weg, dies zu erreichen ist ein Treueprogramm, wo Kunden Belohnungen für das kontinuierliche Einkaufen erhalten können. Ein Beispiel für ein solches Treueprogramm sind Flugmeilen bei Unternehmen wie der Lufthansa, wo man die geflogenen Meilen für Flüge oder Businessclass Upgrades eintauschen kann.

Das Internet bietet aber auch Kanäle, durch welche man Loyalität in den Kunden hervorrufen kann. So erhöht Social Media Marketing in Form von Firmen generierter Content beispielsweise die Loyalität der Kunden (Warum das so ist, finden Sie in unserem Blog zu Cross Selling).

So gibt es viele Möglichkeiten, wie man langjährige Beziehungen mit seinen Kunden führen kann. Dabei kann man kreativ werden und gleichzeitig ist es einfach, dieses Geschäftsmodell mit anderen Geschäftsmodellen zu kombinieren. Die Wichtigkeit dieses Themas kann dabei nicht genug hervorgehoben werden.

Für mehr Blogs. Klicken Sie hier: https://www.soulbrands.de/startseite/blog/

Brauchen Sie einen Experten für ihr Projekt, dann schauen Sie hier: https://www.soulbrands.de/das_soulbrands_portfolio/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.