PROTOTYPING IST KEIN MODELLBAUKASTEN

Prototypen sind auch kein Bastelkurs zur Selbstverwirklichung im Unternehmen. Prototypen sollen eine erste Skizze darstellen, die beschreibt, wie sich zentrale Bedürfnisse unserer Kunden befriedigen lassen. Diese Skizze wird immer weiterentwickelt, bis sie als Probe für die Konfrontation mit dem potenziellen Kunden dienen kann. An so gewonnenen Prototypen lässt sich dann beobachten, was der Kunde wirklich will und was dem Produkt gegebenenfalls fehlt, um die Probleme der Kunden wirklich zu lösen. Jedoch können bei falscher Herangehensweise viel Mittel investiert worden sein, ohne am Ende diese Informationen erhalten zu haben.

„PROTOTYPING IST KEIN MODELLBAUKASTEN“ weiterlesen

SEI KEIN FROSCH! MODERATION UND FEHLER

Ein Moderator als Frosch

Ob Workshops, Meetings oder agile Methoden, bei fast allen Gruppenaktivitäten benötigt es ein Moderator. Dieser hat einiges an Verantwortung, da es seine Aufgabe ist, den Projekterfolg zu gewährleisten und sicherzustellen, dass in die richtige Richtung gearbeitet wird. Hierbei kann der Moderator jedoch einiges falsch machen und bewirkt dadurch das Gegenteil von dem, was sein eigentliches Ziel war. Hier stellen wir ein paar dieser möglichen Fehlerquellen vor.

„SEI KEIN FROSCH! MODERATION UND FEHLER“ weiterlesen

NUR GESCHWINDIGKEIT HAT EINFLUSS AUF ZEIT

Bildliche Darstellung von Geschwindigkeit.

Klassischer Projekt Alltag ist, dass man im Zeitplan zurückfällt. Sobald dies der Fall ist, muss im Projekt geschaut werden, wie man die Arbeit beschleunigen kann und somit wieder zurück in den Zeitplan kommt. Steht wie nie Kapital unbegrenzt zur Verfügung, kann man das Problem ganz einfach mit Geld und mehr Ressourcen lösen. Wo die Ressource Geld knapp ist, müssen andere Wege gefunden werden, um das Projekt wieder auf Kurs zu bringen.

„NUR GESCHWINDIGKEIT HAT EINFLUSS AUF ZEIT“ weiterlesen

Wer den Fuß immer auf der Bremse hat, kommt nicht ans Ziel

Ein Hürdenläufer wird länger brauchen für 100 Meter, als es ein Sprinter tun wird, was offensichtlich an den Hindernissen liegt. In Projekten ist es oftmals so, dass das, was als ein Sprint im Projekt anfing, als ein Hürdenlauf endet. Wenn Projekte ins Stocken kommen, ist es wichtig, dass wir die Dinge wieder beschleunigen. 

„Wer den Fuß immer auf der Bremse hat, kommt nicht ans Ziel“ weiterlesen

„Wer nichts zur Lösung beiträgt, ist Teil des Problems“ (30/30)

Probleme zu lösen ist unser Alltag, Management ist eine Problemvermeidungsstrategie im normalen betrieblichen Ablauf genauso wie im Projekt. Die zentrale Frage ist aber, wer löst Probleme. Wer kennt das nicht, ein geplantes Meeting entwickelt eine Eigendynamik und skaliert die Teilnehmerzahl immer weiter. Irgendwann denkt man nur noch: „Warum ist der Papst nicht auch noch eingeladen?“.

„„Wer nichts zur Lösung beiträgt, ist Teil des Problems“ (30/30)“ weiterlesen

„Es ist wirklich schwierig, Produkte für Zielgruppen zu entwerfen. Oft wissen die Leute gar nicht, was sie wollen, bis es ihnen gezeigt wird.“ (29/30)

Die Folgen, die Zielgruppe falsch ausgewählt zu haben.

Man kann nicht von jedem geliebt werden, trifft nicht nur auf uns und unsere Mitmenschen zu, sondern auch ganz besonders auf Produkte. Deswegen ist es das Fundament eines jedem Projekts, die geeignete Zielgruppe für sein Produkt zu identifizieren. 

„„Es ist wirklich schwierig, Produkte für Zielgruppen zu entwerfen. Oft wissen die Leute gar nicht, was sie wollen, bis es ihnen gezeigt wird.“ (29/30)“ weiterlesen

„EINFACHHEIT KANN SCHWIERIGER SEIN ALS KOMPLEXITÄT.“ (28/30)

Es entspricht unserer Zeit, in der alles immer komplexer wird, ist es notwendig, diese komplexen Sachverhalte zu vereinfachen, damit auch Leute mit weniger Sachverstand in der Lage sind, diese zu verstehen und zu bedienen. Das gilt auch für Produkte, vorne einfach hinten komplex. Dies hat Steve Jobs, von dem das obige Zitat ist, schon früh erkannt und es zum Credo der Apple Philosophie gemacht.

„„EINFACHHEIT KANN SCHWIERIGER SEIN ALS KOMPLEXITÄT.“ (28/30)“ weiterlesen

MANAGER ODER ANFÜHRER (27/30)

“MANAGEMENT IS DOING THINGS RIGHT; LEADERSHIP IS DOING THE RIGHT THINGS.”

Hier könnten auch Projektmanagement und Projektleiter stehen, anstatt Management und Leadership. Projektmanagement sorgt dafür, dass die Aufgaben wie geplant umgesetzt werden. Der Projektmanager bestimmt die strategische Ausrichtung, die Abfolge der Aufgaben und deren Umsetzung durch die richtigen Leute. Kurz gesagt, es geht darum, Dinge zu managen und Menschen zu führen.

„MANAGER ODER ANFÜHRER (27/30)“ weiterlesen

„YOUR TIME IS LIMITED. DON’T WASTE IT LIVING SOMEONE ELESE’S LIVE” (26/30)

Dieses Zitat von Steve Jobs beschreibt, dass Menschen dazu tendieren, dass zu tun, was Sie gerne tun. In Projekten beobachtet man dies besonders dann, wenn es Aufgaben gibt, um die sich alle reißen, die aber gleichzeitig nicht so wichtig sind wie die eigentlichen Aufgaben. 

„„YOUR TIME IS LIMITED. DON’T WASTE IT LIVING SOMEONE ELESE’S LIVE” (26/30)“ weiterlesen

Stress ist das Merkmal der Leistungsschwachen (25/30)

So sieht Stress aus.

Jeder kennt die Kollegen, die permanent unter Stress sind. Ja, der Spruch hat auch oft recht. Meist sind dies die Leistungsschwachen, da Stress einer Panikreaktion gleichgesetzt werden kann, wird die Leistung vermutlich bei den Betroffenen weiter sinken. Grundsätzlich bedeutet dies eine Überforderung, die darauf schließen lässt, dass im Projekt die Aufgaben nicht adäquat verteilt sind. Dies entweder quantitativ oder qualitative. Das heißt entweder zu viel für eine Person oder zu anspruchsvoll für diese Person.

„Stress ist das Merkmal der Leistungsschwachen (25/30)“ weiterlesen